Schornsteinsanierung mit KaminInliner

Warum ist das KamInliner – Verfahren revolutionär?

KamInliner ist das einzige Verfahren, bei dem ohne Umbau des Mauerwerks ein neues Innenrohr in den Schornstein eingebaut werden kann. Dies ist bei jeglicher Breite, Höhe und jeder Form des Schornsteins möglich. Durch das Komposit des KamInliner wird Ihr Schornstein mit einem Innenrohr versehen, das sowohl fest wie Stahl, als auch korrosions-, flammen-, und wärmebeständig ist, und keine Verlängerungsanschlüsse benötigt.

Was ist ein Komposit?

Komposit ist der Fachbegriff für glasfaserverstärkten Kunststoff. Seine Struktur ähnelt der des Stahlbetons. Der Unterschied besteht darin, dass das Komposit einerseits (statt des Betons aus Zement und Gesteinskörnung) aus Kunstharz besteht, anderseits bilden hier (statt Bewehrungsstahl) haardünne Glasfasern die verstärkenden Komponente.

Vorteile und einzigartige Eigenschaften einer Sanierung mit dem KamInliner System

  • Umbau des Mauerwerks entfällt, im Regelfall keine aufwändigen Mauerarbeiten notwendig.
  • Sogar in Schornsteine von 80 m Höhe und einem Durchmesser von 80 cm kann das Innenrohr ohne Verlängerung eingebaut werden.
  • Einheitlicher Liner in einem Stück, keine zusätzlichen Verbindungen.
  • Vereinfachte Montage in vergleichsweise minimaler Zeitspanne.
  • Maximale Flexibilität, einsetzbar in praktisch jeden Kamin.
  • Optimale Beständigkeit gegen Säuren und Kondens.
  • Beschichtungsrohr korrodiert nicht. 25 Jahre Korrosionsschutz-Garantie.

KaminInliner Airtech, empfohlen für Lüftungstechnik/Küchenabluft etc.

Der KamInliner eignet sich wegen folgender Eigenschaften für eine lüftungstechnische Anwendung:

  • Nicht brennbar, leitet den Brand nicht weiter.
  • Korrodiert nicht.
  • Ist absolut dicht.
  • Hat hohe Eigenfestigkeit, ist aber gleichzeitig leicht.
  • Verschiedene und sich ändernde Querschnitte möglich.
  • Kann kreisförmige, rechteckige oder sonstige Querschnittsformen annehmen.
  • Längen von 80 m sind ohne Verbindungsstellen aus einem Stück möglich.
  • Es werden durch das Material keine gesundheitsschädlichen Substanzen freigesetzt.

Die Anschluss-Stücke und Bogenformstücke werden aus Metall hergestellt.

KaminInliner Rain, empfohlen für Wassertechnik und Wasserableitung

Bei Gebäuden mit Flachdächern sind im Allgemeinen an gewissen Stellen des Daches vertikale Wasserableitrohre eingebaut. Diese bestehen meist aus Stahl, Beton oder Asbestbeton. Diese Leitungen werden oft durch Korrosion oder Bewegung des Gebäudes geschädigt. Ihre Reparatur ist problematisch und oft mit dem Aufstemmen von Wandteilen verbunden.

Eine ideale Reparaturmethode bietet die Auskleidung mit KamInliner. Folgendes muss jedoch berücksichtigt werden:
Das Material des KamInliner ist nur mäßig widerstandsfähig gegen Inanspruchnahme durch Abrieb (z.B. Sand, Schotter). Aus diesem Grund wird seine Anwendung auf horizontale Leitung nicht empfohlen. Bei vertikalen Wasserableitrohren tritt kein Abrieb auf; jedoch muss das Formstück am Ende der vertikalen Leitung aus einem widerstandsfähigen Material, z.B. Polyethylen oder PVC gefertigt werden. Das abfließende Regenwasser kann Partikel und Materialien enthalten, die bei vertikaler Bewegung nicht an den Rohrwänden reiben, bei Bögen oder horizontalen Rohren jedoch eine beträchtliche Verschleißwirkung entfalten können.